Social icons



business Casuals

Samstag, 29. April 2017

Es muss was neues her! Das habe ich bereits gefühlte 1.000x auf meinem Blog erwähnt. Am liebsten würde ich einfach meinen kompletten Kleiderschrank gegen einen anderen eintauschen. Einfach komplett neu einkleiden. Kennt ihr das? Manche denken sich jetzt sicherlich, wieso kauft die sich denn nicht einfach etwas neues? Dann hat sich das Thema doch erledigt. Aber so einfach möchte ich es mir nicht machen. Diese ständigen spontan Käufe tuen weder dem Kleiderschrank, noch dem Geldbeutel gut. Denn seien wir ehrlich, die meisten der spontan eingekauften Kleidungsstücke landen zwar im Kleiderschrank, aber nicht an dir selbst. So, also wurde dieser Punkt nun auch geklärt.

Ich liebe ja Outlet Läden, nicht nur zum einkaufen, nein einfach nur zum bummeln. Anschauen, anfassen und wenn niemand hinschaut auch zum riechen (Spaß haha). Den aufbau der Geschäfte finde ich immer toll. Nicht so vollgestopft wie die "normalen" Kleidungsgeschäfte wo man schnell den überblick verliert.
Momentan bin ich auf der suche nach business Casuals Kleidern. Passend zu meinen Beruflichen Werdegang. Elegant, modern... Geschäftlich eben. In den letzten Tagen habe ich einige Läden durchstöbert. In Montabaur zum Beispiel gibt es ein fantastisches Outlet das ich jedem der aus der Gegend kommt empfehlen kann!

Bei Esprit bin ich, was den Kleidungsstil betrifft, fündig geworden. Klassisch und Elegant. Außerdem auch noch gut kombinierbar.
Hier liebe ich nicht nur den Look sondern vor allem auch die Qualität. Schon oft habe ich festgestellt das gerade bei Esprit die Kleidungsstücke so perfekt sitzen, als ob diese nur für mich gemacht wurden.
Ich habe mal eine kleine Auswahl zusammengestellt die mich wahnsinnig ansprechen.




Welche Geschäfte besucht ihr am liebsten? Seid ihr noch die klassischen Einkäufer oder die bequemen die das Internet durchforsten? 

Serienjunkie

Mittwoch, 26. April 2017

Eigentlich wollte ich die letzten Tage, nein die letzten Wochen viel Produktiver sein als ich war. Stimmt auch nicht, ich war überhaupt nicht produktiv in letzter Zeit. Wieso? Naja, man macht eben ab und zu Fehler. Mein Fehler war es mich auf Netflix anzumelden. Das heißt, wenn sich ein Serienjunkie auf einer Plattform registriert wo es sich hauptsächlich um Serien dreht, dann ist man verloren. Verloren in der Welt der Serien. Man lässt der Sucht freien Lauf. Eine Folge nach der anderen. Die zahl der Serien ist gigantisch, die Auswahl eine Qual. Die Entscheidung zu treffen, welche Serie schaue ich heute? Wie viele Folgen schaffe ich an diesem Tag? Soll ich die Nacht durch machen?
Manchmal denke ich tatsächlich, ich müsse mir Gedanken machen mir ein richtiges Hobby zu suchen. Die Zeit Sinnvoller nutzen statt vor der Glotze. Aber dann, dann kommt wieder ein neuer Trailer raus, eine neue Serie hat begonnen, du hast das Gefühl, dass jeder darüber spricht und du der Sucht wieder nachgeben musst um auf dem neusten Stand zu bleiben. Dann, sobald die ersten Folgen durchgeschaut sind ärgerst du dich, dass du wieder eine Woche warten musst bis die nächste Folge veröffentlicht wird. Oder noch schlimmer. Die Staffel ist vorbei und du musst dich tatsächlich damit abfinden das du ein halbes bis ganzes Jahr warten musst bis die Fortsetzunge folgt. Es gibt aber auch noch eine viel schlimmeres Szenario. Wenn du erfährst das deine Lieblingsserie abgesetzt wurde und du verzweifelst und verloren denkst: Wieso? Wieso nur? Hat mein Leben noch einen Sinn?

Krank oder?

Gibt es unter euch ebenfalls Netflix Junkies? Welche Serien stehen bei euch momentan auf der Liste? Ich brauche Rat, welche ich als nächstes schauen soll! 


Just Bloom - Box Stories

Samstag, 22. April 2017

Rosarote Farben, pinke Blumen, Frühlingshafter Duft,Vorfreude, Seidenpapier, wundervolle Produkte. Vor einigen Tagen hat mich diese wunderschöne Box erreicht und alleine durch das harmonische Erscheinungsbild war ich von Anhieb begeistert. 
Die Box Stories by gofeminin ist eine Überraschungskiste die Monatlich mit einem neuen Motto erscheint. Der Ablauf einer Abobox ist in der Regel immer gleich aufgebaut. Jeden Monat steht der Postbote vor der Tür und stillt deine Vorfreude. Die Box gibt es im Abo für knapp 21€ pro Monat und es befinden sich ungefähr 6-8 Produkte darin. Kennt man, nicht wahr? Jedoch ist hier das tolle dran, die Box Stories ist keine reine Beuaty Box. Aus allen Bereichen ist eine Überraschung enthalten, eine Mischung aus Dekoartikeln, Accessoires, Pflegeprodukten und Alltagsgegenständen. Und dazu auch noch in Original Größen! Es wird also nie eintönig!  





Es ist alleine schon ein Highlight die Box zu öffnen. Das Seidenpapier vorsichtig vom Aufkleber zu lösen um mit dem zauberhaften Geruch begrüßt zu werden. In der "Just Bloom" Box befanden sich 7 Artikel die einen direkt angelächelt haben. Dies meine ich wortwörtlich, denn der Coffee to go Becher ist einfach zuckersüß!
Alles war auf das letzte Detail abgestimmt. Die Farben und das Gefühl etwas Frühling nachhause gebracht zu haben. Man bekam einfach direkt positive Laune.



Taschenspiegel: "a smilie is the prettiest thing you can wear". Damit wir ja nicht vergessen, wie schön wir sind, wenn wir lachen ♥

Postkartenset: Ich Liebe ja Postkarten mit süßen Sprüchen drauf. Man glaubt es kaum, aber ich versende tatsächlich wahnsinnig gerne liebe Botschaften an meine Liebsten. (Insbesondere der Mutti)

Duftsachset: Daher kam beim öffnen auch der wundervolle Geruch. "Der Duft des Frühlings mit Noten von Pfingstrosen, Magnolienblüten, belebender Zitrone und aromatischem Mahagoniholz." Habe ich selbst nicht heraus gerochen, sondern abgeschrieben haha. Aber der Duft ist einfach unbeschreiblich!

Flaschenhusse: Habe ich so auch noch nicht gesehen, aber eine geniale Idee. so wird jede leere Flasche zu einer tollen Vase.

Teatox Kräutertee: Da ich der totale Tee Fan bin, habe ich mich am meisten hierüber gefreut. Milder weißer Tee mit verschiedenen Blättern und Kräutern.

Coffeemug to go: Einfach bezaubernd oder? Dieser verschlafene Print auf dem Becher zeigt den Leuten am Morgen die perfekte Botschaft. (das man eben noch total verschlafen ist haha)

L´Oréal Shampoo & Conditioner: Eine Absolute Neuheit aus dem L´Oréal Sortiment mit pflanzlichen Inhaltsstoffen. Da bin ich bei meiner nächsten Haarwäsche gespannt. Die Inhaltsstoffe sind positiv. Ohne Sulfate, Parabene und Farbstoffe.

Kiss-Sticks: von Pink Kisses. Gedacht sind diese für dein "Freundinnen-Selfie" Hier gibt es ein Gewinnspiel das ihr unter www.pink-kisses.eu nachlesen könnt!


Mein Fazit. Erstmal ein ganz großes Dankeschön an gofeminin!
Ich bin verliebt! Die Box ist bis auf das letzte Detail perfekt umgesetzt. Achtung Spoiler! Die nächste Box erhält das Motto: So Unique. Bleib immer du selbst, du bist einzigartig! Schön oder? ♥
Alle weiteren Infos erhaltet ihr direkt auf der Website www.boxstories.de

April showers bring May flowers

Mittwoch, 19. April 2017

Nunja, der April ist nun mal dafür bekannt, dass er macht was er will. Aber Schnee?
Anfangs war es wunderschön Frühlingshaft. Die Sonne zeigte sich von der besten Seite. Eisdielen waren überfüllt und die Grillsaison wurde eröffnet. Heute, also Mitte des Monats sieht es dagegen anders aus.
Als die ersten Regenschauer heran zogen habe ich mich dennoch gefreut. Endlich regnete es und der Garten bekam richtige nässe. Ich musste mich nicht mit gießen rumschlagen und schlechtes Wetter kam mir zu gute, so gelang ich nicht in Verlegenheit die Wohnung zu verlassen. So konnte ich mich komplett auf das lernen konzentrieren. Eigentlich. Aber wie sonst auch findet man dennoch andere Möglichkeiten sich zu beschäftigen.
Es ist ein Teufelskreis haha.
Auf einer Seite bin ich erleichtert, in weniger als drei Wochen ist es geschafft, die Prüfungen sind vorbei. Auf der anderen Seite ist natürlich die Angst, es sind nur noch drei Wochen, nur noch 20 Tage Zeit um sich Drei Jahre Ausbildung in den Kopf zu schlagen.
Ich sehe es dennoch gelassen. Wie sonst auch. Es klappt schon und ich sehe alles Positiv.



simple.

Samstag, 15. April 2017

Kennt ihr das? Euer Kleiderschrank ist rand voll, aber ein passendes Outfit für den Alltag findet man dennoch nicht? Ich kann ein Lied von singen. Mein Freund sagt ich wäre nicht mehr ganz dicht, immerhin geht die Schranktür gerade mal so zu. 
Man sieht sich einfach satt. Das eine Shirt ist ist nicht mehr in Mode, die frühere Lieblings Jeans hat schon keine Farbe mehr und bei der einen Bluse denkt man sich "was um Himmelswillen habe ich mir dabei gedacht?". Trotzdem möchte man nichts wegschmeißen. Es könnte ja wieder in Mode kommen. Und sollte der Fall eintreten und es ist wieder im Trend, denkt man sich "ach das Teil ist schon so alt, ich kaufe lieber etwas neues" und dennoch bleibt es weiterhin im Kleiderschrank liegen. Was das betrifft, bin ich tatsächlich ein kleiner Messi. Ich horte Klamotten bis zum Umfallen.
Daher hatte ich mir für den heutigen Tag vorgenommen ordentlich auszumisten. Hat selbstverständlich nicht geklappt haha. Dennoch, im Juni versuche ich mein Glück auf einem Mädchenflohmarkt um all meine Teile zu verhökern, denn sollte ich neuen Platz im Schrank finden und dazu auch noch das nötige Kleingeld dazu verdienen, kann die freie Fläche mit neuen Klamotten gefüllt werden. Das gibt immerhin etwas Motivation sich die Zeit zu nehmen um wirklich mal alle Kleidungsstücke durchzuschauen.


Der heutige versuch auszumisten, hat immerhin etwas positives gebracht. Aus der letzten Ecke habe ich meine verlorene Jeansjacke heraus gekramt. Es ist wirklich verwunderlich wie schnell Kleidungsstücke in Vergessenheit gelangen. Denn die Jeansjacke gefällt mir wahnsinnig gut. Gerade deswegen, da man diese zu so vielen Teilen kombinieren kann. Und was das Kombinieren angeht, bin ich in den letzten Monaten, sogar Jahren extrem nachlässig und langweilig geworden. 
Deswegen muss am liebsten einfach alles raus um platz für neues zu schaffen. Neue Basics, neue Hingucker, neue Kombis... Ihr kennt das sicherlich auch haha


Wie sieht es bei euch aus? Auch eher der Messi oder sortiert ihr regelmäßig aus? 


Weltprobierbox

Dienstag, 11. April 2017



Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Und ich Liebe es die Welt zu Erforschen und kennenzulernen. Wahrscheinlich geht es einigen so wie mir!
Vor einigen Tagen habe ich diese tolle Box von Weltprobierer zugesendet bekommen und war wahnsinnig gespannt was mich in diesem Paket erwartet. Das Motto ist "Entdecke die Welt durch Essen" und nichts kann ich besser als Essen haha.
Optisch ist die Box schon einmal ein Hingucker. Die Farbe des Kartons ist weiß mit dem Logo des Unternehmens. Beim öffnen springt einem direkt ein tolles Zitat ins Auge. Also keine schlichte langweilige Braune Kiste wie normalerweise.



Als erstes war ein Heftchen zu finden, hier konnte man direkt sehen um welches Land es sich dieses mal handelt. Spanien. Eine Auswahl von 8 verschiedenen Köstlichkeiten aus den unterschiedlichsten Regionen Spaniens. Was ich besonders toll fand, im Magazin waren viele Informationen zu den Produkten, Rezepten und Hintergrundstoies. Wirklich interessant.  
Aber kommen wir zum wichtigsten Teil. Die Produkte!
Zuerst ins Auge sprang mir das Döschen Aioli Tradicional, ich bin ja der totale Knoblauch Fan, beim öffnen des Döschen bin ich aus allen Wolken gefallen! So ein intensiver Knoblauch Geruch, hier konnte man alleine durch das riechen erkennen, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt, Wahnsinn! Als nächstes kam das Mousse De Pimiento del Piquillo, eine Paste aus Paprika, Sahne, Zwiebeln, Olivenöl... optimal als Dipp. 
Mit dem Quittenbrot konnte ich Anfangs überhaupt nichts Anfangen. Da war das Magazin wieder ganz praktisch. Ein Spanisches Dessert aus Valencia. Quittenbrot enthält einen hohen Anteil an Ballaststoffen, durch einen hohen, natürlichen Pektingehalt der Quitten und ist zudem Cholesterinfrei. Es passt zu jeder Art von Käse, Toastbrot, Joghurt und Käsekuchen. 
Dann gäbe es noch eins der teuersten Gewürzen, Spanischer Safran. Das Vergnügen damit zu Kochen oder zu Backen hatte ich noch nicht, daher bin ich schon auf das Ergebnis gespannt. 
Kommen wir zu den Belugalinsen oder auch genannt "Linsenkaviar", viele Erfahrungen habe ich hiermit auch noch nicht. Daher durchforste ich nachher mal das Internet mit leckeren Rezepten.
Das Oliven in der Box enthalten sein werden, habe ich mir bei dem Land Spanien schon gedacht. Die Aceitunas Espinalers sind jedoch leider mit Sadellenpaste gefüllt, daher nichts für mich, aber mein Freund freut sich riesig haha. Passend zu den Oliven gibt es noch ein Tapas Schälchen dazu, super praktisch für den nächsten Tapas Abend mit Freunden.
Am meisten habe ich mich ja über das Oleum Hispana Extra Virgin Olivenöl gefreut. Spanisches Olivenöl, dieses kommt aus Andalusien und wurde aus Gesunden Oliven hergestellt. Geschmacklich sehr qualitativ, fruchtiger und intensiver Geschmack aus den Grünen Oliven. Extrem lecker.
Zum Nachtisch gibt es dann noch die Chocolate Amatller Barcelona und OH MEIN GOTT ich kann euch sagen, die Schokolade ist so unfassbar genial! Ich bin kein großer Fan von weißer Schokolade, hier sind jedoch noch Erdbeere verarbeitet das die Schokolade einfach unwiderstehlich macht.



Es gibt wirklich viele Foodboxen die im Internet rum schwirren und man hat mitlerweile keinen großen überblick über die Auswahl. Doch die Weltprobier Box springt aus der Masse hinaus. Die Idee ist toll umgesetzt. Die Box bringt kulinarische sowie kulturelle Erfahrungen zu dir nachhause und stillt die Sehnsucht nach Fremden Ländern.
Jede Box enthält verschiedene Produkte eines bestimmten Landes. Der Preis pro Box hängt vom gewählten Abo ab. Die Probierbox erhält man bereits für knapp 35€, während ein Zweimonatiges Abo auf 29€ kommt. Günstiger ist natürlich das Halbjahresabo, pro Box wären das knapp 26€. Lohnenswert wäre diese Variante, da eine Box ein Gesamtwert von ungefähr 40€ hat.
Weitere Informationen erhält ihr direkt auf der Website .

Mein Fazit: Eine Foodbox die wirklich interessant ist, die Umsetzung und die Idee ist toll und die Vorfreude beim öffenen ist natürlich umbezahlbar. Alle zwei Monate kann man sich auf ein neues Land freuen.

Kennt ihr bereits die Weltprobierbox? Wie sind eure Erfahrungen?

Life Update

Donnerstag, 6. April 2017

Es ist Anfang April. Der Sechste April Zweitausendsiebzehn um genauer zu sein. Die Uhr steht auf 08:29. Ich sitze am Esstisch, mit dem Rücken zum Wohnzimmer, schräger Blick in die Küche hinein um alles im Blick zu haben. Die Brötchen zum Frühstück müssen noch 3 Minuten im Backofen backen. Mein Freund macht sich für die Arbeit fertig, ganz schick mit dem Hemd das ich ihm eben noch gebügelt habe. Die eine Ecke des Esstisches ist bereits gedeckt, die Eier sind gekocht, für mich Flüssig, für ihn Fest. Auf der anderen Seite ist mein ganzer Lernkram aufeinander gepackt, oben drauf der Laptop auf dem ich gerade schreibe. 


09:33 Uhr. Mein Freund ist bereits auf der Arbeit. Ich sitze immer noch am Esstisch, die Vorstellung meine Lernsachen wieder auf den Tisch auszubreiten, bereitet mir einen schauer. Lächerlich oder? Totaler Lernmuffel, so kann man mich beschreiben. Mir bleibt aber keine andere Wahl, ich gehöre nicht zu der Sorte die alles auf Anhieb weiß. Wie ich diese Leute beneide. Das Wetter ist glücklicherweise Mieserabel, so komme ich nicht in verlegung doch meinen Tag mit Freunden bei einem Eis in der Sonne zu verbringen. Wenn man es so sieht, habe ich extrem viel Zeit, aber wenn man so viel Zeit hat, reicht es einem nicht. Es fallen einem immer wieder neue Dinge ein die man erledigen muss. Ob diese nun Wichtig sind ist mal dahergestellt. Dabei fällt mir auf, ich wollte heute eigentlich noch zum Tierheim. Wie kam es dazu, dass ich mich so vor dem lernen drücken will? Es sind nur noch knapp 30 Tage, da kann ich mich doch zusammenreisen oder? Irgendwie bin ich aufgeregt. nur noch 4x zur Berufsschule, bis dann die Schriftlichen vorbei sind. Dann nur noch knapp 5x bis zu den Mündlichen Prüfungen. Dann ist mein Berufschulleben vorbei und die wirkliche Arbeitszeit fängt an. Zunächst freue ich mich hauptsächlich auf meinen Auslands Monat in Florida, Sprachschule und anschließend Rundreise. Evtl noch auf die Bahamas? Wer weiß.. Und dann? Ich habe einige Seminare besucht, mich weiter gebildet und Pläne für meinen Berufsweg gemacht. Großes habe ich vor, mit ein bisschen übermut verbunden. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.